27.08.2016

Kimi ga Suki - I love you

Titel: Kimi ga Suki - I love you
Original Titel: Kimi ga Suki
Mangaka: Ayu Watanabe
Bände: 3
Abgeschlossen: Abgeschlossen
Erscheinungsjahr: 2007
Kosten: 6,50€
Verlag: Egmont
Gekauft: Comic Planet Rheine

Story:

Aki ist schon lange in Mase verliebt und die beiden verstehen sich auch sehr gut, beide spielen Basketball und Mase liebt es mit Akis Haaren zu spielen und ihr verrückte Frisuren zu machen. Nach einem Baseballtraining bekommt Aki von Mase ein Haargummi geschenkt, was sie unheimlich freut. Auf dem Nachhauseweg trifft Aki auf Koichi, einen Jungen von einer anderen Schule der auch Basketball spielt und ihr seine Liebe zu ihr gesteht. Sie soll ihm nicht direkt antworten, er möchte nur das sie einen Tag mit ihm verbringt um ihn kennen zu lernen, sie willigt ein.
Bald steht Weihnachten vor der Tür und Aki fragt Mase aus "Spaß" ob sie nicht etwas zusammen unternehmen wollen, er willigt ein und beide werden rot. Kurz davor steht allerdings noch Akis Date mit Koichi an, welches auch ganz nett verläuft, bis Aki ihr Haargummi verliert. Beide suchen zusammen danach und Koichi findet es auf der Straße, als er es aufhebt wird er von einem Fahrzeug erfasst. Im Krankenhaus erfährt Aki von Koichis Freunden das er kein Basketball mehr spielen kann und dadurch sein Stipendium verlieren wird, Koichi jedoch sagt Aki das dies nicht stimmt und das er wieder ganz gesund wird.
Kurz vor ihrem Weihnachtsdate mit Mase trifft Aki zufällig auf Freunde von Koichi und erfährt das Koichi sie angelogen hat und er wirklich nie wieder der alte werden kann. Bei ihrem Weihnachtsdate mit Mase erklärt dieser ihr seine Liebe, Aki lehnt schweren Herzens ab und sagt ihm das sie nur Freunde bleiben möchte und geht kurz darauf zu Koichi und verspricht bei ihm zu bleiben und entscheidet sich aufgrund ihrer Schuldgefühle für Kocihi.
Nach Neujahr verhält sich Mase Aki gegenüber normal und spielt auch wieder mit ihren Haaren, was Aki das Herz bricht und sich darum die Haare schneiden lässt. Danach ist zwischen den beiden nichts mehr wie es war und die Zeit des Schulwechsels kommt.
Auf der neuen Schule kommen ausgerechnet Mase und Koichi in eine Klasse, Aki weiß dies noch nicht da sie in einer anderen klasse ist. Mase und Koichi freunden sich schnell an. Beide treffen später zusammen auf Aki, diese ist schockiert darüber Mase und Koichi zusammen zu sehen. Sie hat noch immer tiefe Gefühle für Mase und kommt nun einfach nicht mehr von ihm los.

Meinung:

Eine wirklich wundervolle und zugleich traurige Geschichte über Liebe, Verantwortungsgefühl und Schuldgefühle, gepaart mit wundervollen Charakteren die sich sehr gut ergänzen und einfach eine tolle spannende Geschichte hervor bringen.
Natürlich ist auch der Zeichenstil wieder wunderschön, wie man es von Ayu Watanabe nicht anders erwartet, da ihr Zeichenstil einfach sehr schön Mädchenhaft ist aber nicht so überladen und kitschig wie andere.



23.07.2016

Food Wars - Shokugeki no Soma

Titel: Food Wars - Shokugeki no Soma
Original Titel: Shokugeki no Soma
Mangaka: Yuto Tsukuda, Shun Saeki, Yuki Morisaki
Bände: 19
Abgeschlossen: Nicht abgeschlossen
Erscheinungsjahr: 2012
Kosten: 6,99€
Verlag: Kazé
Gekauft: Moluna.de

Story:

Soma ist der Sohn eines Kochs, der auch sein eigenes Restaurant besitzt, irgendwann möchte Soma den Laden übernehmen und besser werden als sein Vater, dafür übt er täglich neue Gerichte zu kochen die mal mehr und mal weniger gut sind.
Als Somas Vater für ein paar Tage nicht zuhause ist taucht eine Firma im Laden auf die den Laden kaufen wollen um ihn abzureißen, Soma lehnt natürlich ab. Am nächsten Tag ist dann plötzlich alles Fleisch und alles verderbliche Essen im Laden verstreut und nicht mehr zu benutzen. In dem Moment tauchen die Leute von der Firma wieder auf und schlagen ihm vor das wenn er Ihnen etwas köstliches zu essen macht er den Laden behalten kann, ansonsten würden sie den Laden bekommen. Glücklicherweise schafft es Soma aus einigen wenigen Zutaten ein Festmahl zusammen zu stellen, das die Leute so beeindruckt das diese wieder gehen. Kurz darauf kommt Somas Vater wieder und sagt ihm das er den Laden für ein paar Jahre schließt und in einem großen Restaurant arbeiten wird und Soma auf eine Private Kochschule gehen soll.
Doch für die Schule muss er eine harte Prüfung bestehen die von Erina, der besten Zunge des Landes, gestellt wird. Da alle vor ihr Angst haben ist Soma der einzige Teilnehmer in ihrer Prüfung. Er zaubert ihr ein köstliches Mahl, doch da er zu Selbstsicher und frech ist lässt Erina ihn durchfallen obwohl es ihr geschmeckt hat. Zum Glück kostet der Schulleiter später von dem Gericht und Soma wird doch aufgenommen.
Im Unterricht muss Soma mit Megumi zusammen arbeiten, sie ist bei den Öffentlichen Prüfungen gerade so auf den letzten Platz gekommen. Doch dank Soma bekommt sie eine super Note, der Lehrer ist so begeistert von dem Gericht der beiden das er ihnen am liebsten etwas besseres als eine 1 geben würde.
Da Soma sich immer wieder mit Erina anlegt wollen sich Erinas Anhänger das nicht weiter gefallen lassen und fordern ihn zu einem Wett kochen heraus, welches Erina bewerten soll. Da Somas Gericht ihr allerdings so gut schmeckt muss sie ihn, aus ihrer Sicht leider, gewinnen lassen.

Meinung:

Ein Manga aus dem Bereich Shonen der viel Humor bietet und zeigt das Kochen sehr wohl interessant ist und es harte Arbeit ist als Koch gut zu werden. Die Geschichte an sich ist auf jeden Fall witzig und zeigt für die Männer genug Nackte haut ;D
Der Zeichenstil ist ziemlich gut, sie Charaktere sind gut ausgearbeitet und haben alle einen individuellen Charme.
Für mich persönlich ist der Manga nicht unbedingt etwas, aber für alle Shonen Liebhaber unter euch ist es bestimmt eine gute Wahl.


17.07.2016

Puchi no Nikki

Titel: Puchi no Nikki
Original Titel: Puchi no Nikki
Mangaka: Jun Asuka
Bände: Einzelband
Abgeschlossen: Abgeschlossen
Erscheinungsjahr: 2008
Kosten: 6,00€
Verlag: Egmont
Gekauft: Comic Planet Rheine

Story:

Puchi ist die kleinste Fee im Tal der Feen, welches im Nimmerlad liegt, ihre Freunde ziehen sie deswegen oft auf und machen Witze über sie. Doch bald steht der 777. Vollmond an, welches sie zu einer Vollwertigen Fee machen soll und in dieser Nacht muss jede Fee die ihren 777. Vollmond feiert ihr Talent zeigen. Doch im Gegensatz zu ihren Freunden weiß Puchi leider gar nicht was ihr Talent sein könnte und versucht sich so an allem möglichen, doch nichts klappt.
Nachdem sich alle mal  wieder über Puchi lustig gemacht haben reicht es ihr und sie läuft fort, während alle anderen das Fest zum 777. Vollmond vorbereiten. Als es dann anfängt zu regnen und ihre Flügel nass werden stößt die berühmte Fee Tinkerbell zu Puchi und redet ihr Mut zu, außerdem gibt sie ihr Feenstaub für ihre Flügel. Als sie zum Tal der Feen zurückkehrt seiht sie das der Festplatz droht überflutet zu werden. Sie hilft den anderen also schnell dies zu verhindern.

Meinung:

Ich mag diesen Einzelband sehr, vor allem da er ja auch mit Disney zusammenhängt und darum finde ich es schon alles super :D Aber die Story an sich ist auch sehr schön, es soll gezeigt werden das man zusammenhalten muss und füreinander einstehen soll, außerdem wird sich damit auseinander gesetzt wie es ist wenn sich Leute über jemanden lustig machen weil diese Person anders ist. Auf jeden Fall eine tolle Geschichte mit einem sehr süßen Zeichenstil, der wunderschöne Feen hervorgebracht hat.