20.11.2016

CRASH! Review

Titel: CRASH!
Original Titel: CRASH!
Mangaka: Yuka Fujiwara
Bände: 16
Abgeschlossen: Abgeschlossen
Erscheinungsjahr: 2007
Kosten: 6,50€
Verlag: Tokyopop
Gekauft: Comic Planet Rheine

Story:

Hanas Mutter besitzt eine Künstleragentur, doch nur durch Hana findet sie viele neue Künstler, denn sie bekommt Nasenbluten wenn sie jemanden sieht der ein Star wird und bringt so viele talentierte Leute zu der Agentur. Als sie wieder auf der Suche nach neuen Stars ist sucht sie auf einem Fest, dort trifft sie durch Zufall auf fünf Jungs, die unterschiedlicher nicht sein könnten und bekommt so starkes Nasenbluten das sie Ohnmächtig wird. Als sie später wieder aufwacht sind die Jungs verschwunden und Hana macht sich auf die Suche nach den Jungs um aus diesen eine Boyband namens "CRASH!" zu machen.
Auf ihre Suche findet sie in ihrer Schule zufällig einen der Jungs, Kiri den sie als Mr Bad ansieht. Dieser lässt sich relativ leicht, mit nur ein paar Gehaltsverhandlungen, dazu bringen ein Mitglied der Band zu werden. Nun begeben sich die beiden auf die Suche nach weiteren Mitgliedern und Hana eröffnet ihrer Mutter das sie die Band später selbst produzieren möchte.
Nummer zwei der Jungs lässt sich auch schnell finden, Rei ist der Sohn eines berühmten Mannes und so finden Hana und Kiri ihn auf einer Party seines Vaters. Nach einigen Kartentricks stimmt auch Rei ein, ein Mitglied der Band zu werden.
Die Nummer drei, Junpei ein Break Dancer, wird von der Agentur ausfindig gemacht und Hana und Rei machen sich auf den Weg ihn dazu zu bringen der Band beizutreten. Zufälligerweise kennt Junpei Nummer vier, Kazuhiko diesen finden sie in der traditionellen Schule seiner Großmutter. Als Hana sieht das die beiden schon ein Ziel vor Augen haben traut sie sich nicht sie zu Fragen ob sie der Band beitreten  wollen. Doch Kiri und auch Rei reden ihr später Mut zu und sie fragt die beiden, möchte die Antwort allerdings erst nach einem Break Dance Wettkampf vom Junpei bekommen. Junpei und seine Freunde gewinnen den Wettkampf und Hana denkt damit ist es aus für die Band, doch Junpei und auch Kazuhiko willigen ein der Band beizutreten.
Nun fehlt nur noch Nummer fünf, welchen Hana auch auf ihrer Schule findte. Yugo ist ein wahrer Frauenheld und somit schnell von der Band zu überzeugen.

Meinung:

Der Manga hat für jeden der ihn liest einen Charakter der einem gefällt und mit dem man mitfiebern kann. Auf jeden der Charaktere wird in den folge Bänden sehr gut eingegangen, was ich super finde da man von jedem so viel erfährt. An sich ist die Story meiner Meinung nach sehr gut und auch spannend, man begleitet die Charaktere durch die schweren Zeiten des berühmt werden und sieht nicht nur die schönen Seiten des Berühmt seins. Die Liebe steht anfangs gar nicht im Vordergrund, dies kommt erst um einiges später und es geht somit wirklich erstmal nur um die Band und die Charaktere an sich, was ich persönlich mal ganz schön und auch abwechslungsreich finde.
Die Zeichnungen sind einfach in einem tollen und romantischen Shoji Stil,der hier aber nicht zu kitschig wirkt, sondern auch sehr cool rüber kommt.


16.10.2016

Kingdom Hearts II

Titel: Kingdom Hearts II
Original Titel: Kingdom Hearts II
Mangaka: Shinobu Amano, Disney, Square Enix
Bände: 10
Abgeschlossen: Abgeschlossen
Erscheinungsjahr: 2007
Kosten: 5,00€
Verlag: Egmont
Gekauft: Comic Planet Rheine

Story:

Roxas träumt von Sora und seinen Freunden, obwohl er diese alle nicht kennt. Seine wirklichen Freunde, Hayner, Olette und Pence verbringen ihre Ferien gemeinsam mit Roxas und sparen um einen Tag ans Meer fahren zu können. Doch erst müssen mehrere Diebstähle aufgeklärt werden, merkwürdige Diebstähle, denn wenn z.B. ein Foto geklaut wurde ist auch das Wort geklaut und man kann den Namen des Gegenstandes nicht mehr aussprechen. Roxas findet auf der Suche nach den Gegenständen merkwürdige Kreaturen, welche Roxas angreifen. Plötzlich erscheint das Schlüsselschwert vor Roxas und er bekämpft die Monster mit diesem. Er findet so die verlorenen Dinge wieder und bemerkt das all die geklauten Dinge etwas mit ihm zu tun haben. Im Hintergrund sieht man das er von einer Organisation beobachtet wird, der Organisation "XIII".
Roxas träumt wieder von Sora, dieses mal wie Sora das Schlüsselschwert hat. Namine, ein geheimnisvolles Mädchen möchte ihm alles erklären, doch die Organisation hindert sie daran.
Kurz darauf steht ein Wettkampf an, an welchem auch Roxas und seine Freunde teilnehmen. Roxas kommt immer weiter, bis plötzlich wieder Monster auftauchen. Auch Axel taucht auf und sagt Roxas das er der auch der Organisation angehört und alles vergessen zu haben scheint.
Roxas bekommt schon wieder träume von Sora und Namine sagt ihm er solle sich an seinen wahren Namen erinnern. Sein nächster Traum ist etwas anders, dieses mal ist er im Geiste mit Kairi verbunden und spricht mit ihr, so kann sie sich wieder an Sora erinnern, den sie anscheinend vergessen hatte.
Roxas und seine Freunde gehen zu einem Geisterhaus, dort trifft Roxas erneut auf Namine, diese sagt ihm das sie eine Hexe ist und das sie die Erinnerungen von Sora und seinen Freunden verändert hat und das Roxas ein Teil von Sora ist.

Meinung:

Wieder eine tolle Mischung aus Manga und Disney, mit dem tollen verbundenen Zeichenstil dieser beiden Themen und einer interessanten Geschichte. Man sollte diese Reihe allerdings nicht lesen ohne die Kingdom Hearts Reihe gelesen zu haben, denn ansonsten kann es ziemlich verwirrend sein die verschiedenen Charaktere zuzuordnen und mit den Sprüngen zwischen Traum und Realität zurecht zu kommen.



08.10.2016

Kingdom Hearts

Titel: Kingdom Hearts
Original Titel: Kingdom Hearts
Mangaka: Shinobu Amano
Bände: 4
Abgeschlossen: Abgeschlossen
Erscheinungsjahr: 2003
Kosten: 5,00€
Verlag: Egmont
Gekauft: Comic Planet Rheine

Story:

Sora, Kairi und Riku leben auf einer Insel und wissen alle nicht wieso sie auf dieser Insel sind, Kairi tauchte eines Tages plötzlich auf, Riku und Sora waren schon immer dort. Um zu erfahren warum sie auf der Insel sind bauen sie ein Floss um von der Insel runter zu kommen und dann etwas über die Insel von anderen zu erfahren.
Zeitgleich erfahren wir im Reich von König Mickey das dieser verschwunden ist und einen Brief für seine Freund Donal und Goofy hinterlassen hat. In diesem schreibt er das sie in die Stadt Traverse gehen sollen und den "Schlüssel" finden sollen, so machen sie sich mit ihrem "Schiff" auf den Weg nach Traverse.
Auf der Insel tauchen derweil Monster auf und plötzlich verschwinden Riku und Kairi. Sora kämpft gegen die Monster und hält auf einmal ein Schlüsselschwert in der Hand mit diesem er die Monster besiegt. Vor Erschöpfung wird er Ohnmächtig und wacht später in der Stadt Traverse auf. Er weiß allerdings nicht wie er dorthin kam. In der Stadt lernt er Cid kennen, dieser kämpft gegen die Monster die eigentlich Herzlose heißen. Er erklärt Sora das in der Stadt viele gegen diese Monster kämpfen, unter anderem auch Yuffie und Leon, die Sora kennen lernt als diese ihn vor Herzlosen ketten die ihm das Schlüsselschwert abnehmen wollen.
Bei einem späteren Kampf trifft Sora auf Goofy und Donald, diese erzählen ihm das ihr König verschwunden ist und das sie wohl nach Sora gesucht haben, da dieser den "Schlüssel" hat. Sora hingegen erzählt ihnen das er seine Freunde suchen will und so beschließen sie zusammen den König und auch Kairi und Riku zu suchen.
Zwischendurch erhaschen wir einen Blick auf Melificent die in allem involviert zu sein scheint und etwas mit den Herzlosen zu schaffen hat, von ihr erfahren wir das diese aus jedem Menschen geboren werden können, da jeder Dunkelheit in sich trägt.
Auf der Suche nach ihren Freunden landen Sora und die anderen im Wunderland, zu dem Zeitpunkt in dem Alice Verhandlung stattfindet. Sie helfen Alice zur Flucht, doch dabei wird sie von Malificents Leuten gefangen genommen und Sora und seine Freunde müssen wieder gegen Herzlose kämpfen. Damit das Schlüsselschwert mächtiger wird erhält es von der Grinsekatze Magie und wird somit mächtiger. Nun ist es an Sora, Donald und Goofy Alice zu befreien.

Meinung:

Wer Disney liebt kommt an diesem Manga nicht vorbei. Die Story ist interessant und auch teils spannend, vor allem da man in alle möglichen Disney Welten kommt und seine liebsten Disney Charaktere wieder sieht.
Der Zeichenstil ist toll, da hier der Disney Zeichenstil für die Disney Figuren benutzt wird und die Manga Charaktere wirklich im Manga Stil gezeichnet sind, dieser Kontrast und diese Abgrenzung machen den Zeichenstil des Manga wirklich besonders interessant.